Geschichtsverein Hemsbach e. V.

Weinheimer
Wort

Weinheimer
Bedeutung

Hemsbacher
Wort

Hemsbacher
Lautschrift

Hemsbacher
Bedeutung

Hemsbach
Beispiele

Hemsbach
Gesprochen

aa

ein langes a also, ist die Weinheimer Form für auch.

aa

[a:]

Ein langes a, ist die Hemsbacher Form für auch.

Nemm misch aa mit.

Isch häb aa ko Geld.

 

A-A mache

bedeutet in der Kleinkindersprache soviel wie aufs Tüpfchen gehen.

A-A mache

['a|'a maxə]

Bedeutet in der Kleinkindersprache soviel wie aufs Töpfchen gehen.

Gel du muscht A-A mache?

Mōmma, isch muss A-A mache!

ä-ä

ist eine nicht als besonders fein geltende Form der Verneinung.

ä-ä

['ε|'ε]

Ist eine nicht als besonders fein geltende Form der Verneinung.

ä-ä, isch häb ko Geld.

Bleibscht du do?
 Ä-ä, isch gäi jetzt hōm.

äätsch

ist ein Ausdruck der Schadenfreude, den Kinder gebrauchen, um andere auszulachen. So rufen sie beispielsweise:

Äätsch äätsch ausgelacht,

die Anna (de Karlche) hot ins Bett gemacht!

oder

Äätsch äätsch ausgelacht, schawe, schawe Riewe!

Dazu macht man mit den beiden Zeigefingern die Bewegung des Rübenschabens.

äätsch

[ε:t∫]

Ist ein Ausdruck der Schadenfreude, den Kinder gebrauchen, um andere auszulachen.

Äätsch äätsch ausgelacht, schawe, schawe Riewe,
pfui scheem disch,
pfui scheem disch,
dass alles lache muss,
pfui scheem disch,
pfui scheem disch,
dass alles lache muss!!

Dazu macht man mit den beiden Zeigefingern die Bewegung des Rübenschabens.

Aagedeckel

Augenlid

Aachedeckl

['a:xə'dekl]

Augenlid
Das A wird lang gesprochen.

 

Isch hag dea glei uf de Aachedeckl.

Mea dud moin Aachedeckl wäi.